Tag: 8. Januar 2015

Am chinesischen Produktionsstandort läuft das ein millionste Fahrzeug vom Montageband.

Grund zum Feiern in Shenyang: Am chinesischen Produktionsstandort läuft das ein millionste Fahrzeug vom Montageband.

München/Shenyang. Zwölf Jahre nach dem Produktionsstart von BMW Automobilen im Jahr 2003 kann der chinesische Produktionsstandort Shenyang ein beeindruckendes Jubiläum vermelden: Im jüngsten Fahrzeugwerk des Produktionsstandorts, in Tiexi, lief heute das ein millionste, in China produzierte Fahrzeug vom Montageband. Bei dem Jubiläumsfahrzeug handelt es sich um die Langversion der BMW 3er Limousine, die seit 2012 exklusiv für den chinesischen Markt produziert wird. „Bereits seit über zehn Jahren fertigen wir im Rahmen unseres Joint Ventures sehr erfolgreich Fahrzeuge der Marke BMW in China. Der Produktionsstandort Shenyang mit den zwei Fahrzeugwerken Tiexi und Dadong sowie dem angegliederten Motorenwerk ist damit ein elementarer Bestandteil unseres weltweiten Fertigungsverbunds. Wir wollen in den drei Weltregionen China, Europa und Amerika weiterhin ausgewogen und profitabel wachsen. Dabei steht für uns auch in China der Leitsatz „Produktion folgt dem Markt“ im Mittelpunkt“,  kommentierte Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Produktion, das Produktionsjubiläum aus München. Seit 2004 laufen im Nordosten von China im Werk Shenyang BMW Automobile vom Band. Das Werk Shenyang wird mit Brilliance China Automotive Holdings Limited im Rahmen …

Opel verkauft 2014 fast 1,1 Millionen Fahrzeuge

Opel verkauft 2014 fast 1,1 Millionen Fahrzeuge

> Absatz und Marktanteil 2014 in Europa trotz schwierigem Umfeld gesteigert > Unternehmen erwartet in diesem Jahr dank Modelloffensive weitere Zuwächse > Schon 85.000 Bestellungen für neuen Opel Corsa Rüsselsheim.  Trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen hat Opel 2014 das beste Verkaufsergebnis seit Jahren eingefahren. Im vergangenen Jahr lieferte das Unternehmen laut vorläufigen Daten in Europa rund 1,076 Millionen Autos aus. Das entspricht einem Zuwachs von etwa 35.000 Autos oder drei Prozent. Damit konnte Opel deutlich stärker zulegen als der europäische Gesamtmarkt, der lediglich ein Plus von rund zwei Prozent verbuchte. Opels Anteil am europäischen Gesamt-Fahrzeugmarkt wuchs damit im zweiten Jahr in Folge – um knapp 0,1 Prozentpunkte auf 5,74 Prozent. Sowohl beim Absatz als auch beim Marktanteil erzielte Opel die höchsten Werte seit dem Jahr 2011. „Wir sind auf mehr als 15 Märkten gewachsen. Insbesondere in den wichtigsten europäischen Märkten konnten wir mit unserer modernen Fahrzeugpalette überzeugen“, sagt Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert. Zuwächse verbuchte Opel unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien. Die größten Volumen-Gewinne verbuchte Opel unter anderem in Polen (+ 42 Prozent), …