Tag: 13. Januar 2015

Neue Opel ADAM-Modelle: Jetzt mit Swing Top und Easytronic 3.0

Neue Opel ADAM-Modelle: Jetzt mit Swing Top und Easytronic 3.0

> Ab 14.990 Euro: Open Air-Spaß mit Swing Top Stoff-Faltdach im ADAM „OPEN AIR“ > Easytronic 3.0: Automatisiertes Schaltgetriebe für mehr Effizienz und Komfort > Cooles Exterieur und Interieur: ADAM JAM mit neuem Extreme-Paket „Stars & Stripes“ Rüsselsheim.  Der Individualisierungs-Champion Opel ADAM wird ab sofort noch variantenreicher. Geht nicht? Geht doch. Neue Technologien und Ausstattungsmerkmale erweitern die kunterbunte ADAM-Familie: Das stylische Swing Top Stoff-Faltdach, das im Mini-Crossover ADAM ROCKS Premiere feierte, gibt es jetzt auch für die „zivile“ Version des Stadtflitzers. Beim neuen ADAM „OPEN AIR“ ist so auf Knopfdruck immer der freie Blick gen Himmel serienmäßig mit an Bord. Künftige ADAM-Besitzer können ihr Fahrzeug zusätzlich noch individueller konfigurieren – mit dem neuen ADAM JAM Extreme-Paket „Stars & Stripes“. Mehr Auswahl auch bei den Getrieben: Mit der Easytronic 3.0 bietet Opel für Freunde schaltfaulen Fahrens die jüngste Ausbaustufe seines automatisierten Schaltgetriebes. Die Easytronic begeistert nicht nur mit schnelleren und weicheren automatischen Schaltvorgängen, sondern hilft gleichzeitig auch dabei, Verbrauch und Emissionen um rund acht Prozent zu senken. „Mit diesen attraktiven neuen Möglichkeiten bauen wir unsere mitgliederstarke …

Volkswagen Golf ist „North American Car of the Year"

Volkswagen Golf ist „North American Car of the Year“

> Jury wählte den Golf zur besten US-Neuerscheinung Nach seiner Wahl zum „Car of the Year“ in Europa und „World Car of the Year“ setzt der Golf mit der Auszeichnung zum „North American Car of the Year“ seine Erfolgsgeschichte fort. Damit hat der Golf seit seiner Markteinführung im Jahr 2012 über 30 Auszeichnungen und Design-Preise erhalten. Auch das Jahr 2015 beginnt für Volkswagen mit einem Paukenschlag. Bei der alljährlichen Verleihung des „North American Car of the Year“-Awards – einem der Höhepunkte im Rahmen der Detroit Motor Show – konnte sich der Golf durchsetzen. Sein unverwechselbares Design, die umfassende Palette an Assistenz-, Sicherheits- und Infotainment-systemen sowie die beispiellose Qualität und Werthaltigkeit gaben bei der Vergabe der höchsten Automobil-Auszeichnung der USA den Ausschlag. Die Jury, bestehend aus 57 US-amerikanischen und kanadischen Motorjournalisten, entschied sich mit 256 zu 204 Punkten klar für den Volkswagen Golf und gegen den Ford Mustang. „Dieser Preis ist eine große Anerkennung für unsere Arbeit und zeigt, dass Volkswagen in Nordamerika zu Hause ist. Wir sind zuversichtlich, dass uns dieser Preis den Weg in …