Tag: 15. März 2015

Erhellender Augenblick: Eye-Tracking-Technologie von Opel

Erhellender Augenblick: Eye-Tracking-Technologie von Opel

> Zukunftsweisend: Dritte Generation adaptiven Opel-Lichts bereits in der Entwicklung > Vorausschauend: Augen lenken und dosieren Scheinwerferstrahl > Klassenübergreifend: Opel-Sicherheitslichtsystem AFL+ von Astra bis Insignia > In Kürze: LED-Matrix-Licht erhebt blendfreies Fernlicht zum Standard Rüsselsheim.  Den Scheinwerferstrahl mit den eigenen Augen lenken? Was sich im Jahr des Lichts noch wie Zukunftsmusik anhört, ist so weit gar nicht entfernt. Schon heute arbeiten Opel-Ingenieure am Autolicht von übermorgen: Mit der so genannten „Eye-Tracking-Technologie“ stellt Opel die Zukunft des situationsgerechten Lichts vor und übernimmt erneut eine Vorreiterrolle in Sachen Lichttechnik. Damit arbeiten die Ingenieure an der dritten Generation wegweisender adaptiver Lichttechnik fürs Auto – nach dem bereits mehrfach ausgezeichneten und hochgelobten AFL+-Sicherheitslicht, das bis zu zehn automatische Modi bietet und in den meisten Opel-Modellen erhältlich ist, und dem LED-Matrix-Licht, das in Kürze Eingang in die Serienproduktion findet. „Die Idee, das Licht durch die Blickrichtung des Fahrers zu lenken und zu dosieren, verfolgen wir seit rund zwei Jahren. Je mehr wir sehen, wie attraktiv diese Technologie ist, desto intensiver treiben wir unser gemeinsames Projekt voran“, beschreibt Ingolf Schneider, Leiter …

Neuer ŠKODA Superb ab sofort bestellbar

Neuer ŠKODA Superb ab sofort bestellbar

› ŠKODA Flaggschiff startet mit den Ausstattungslinien Ambition, Style, L&K und drei Motoren › Basismodell Active ab 24.590 Euro und weitere Motorvarianten folgen zum Modelljahreswechsel ab April › Neues ŠKODA Topmodell überzeugt mit bester Kopf- und Kniefreiheit im Fond sowie dem größten Kofferraum der automobilen Mittelklasse › Je nach Motorisierung steht der neue Superb auch mit modernen Direktschaltgetrieben (DSG) und Allradantrieb zur Wahl Weiterstadt – Der neue ŠKODA Superb startet durch. Das Flaggschiff der Marke kann ab sofort bei den deutschen ŠKODA Partnern bestellt werden. Das ŠKODA Topmodell geht in den Ausstattungslinien Ambition, Style, L&K und mit drei Motoren an den Start: Neben dem 1,4 TSI ACT, der 110 kW (150 PS)* leistet, sowie dem 2,0 TDI mit 110 kW (150 PS)* steht auch der 140 kW (190 PS)* starke 2,0 TDI mit Frontantrieb und Sechsgang-Direktschaltgetriebe DSG zur Wahl. Die Preise für diese Modelle beginnen bei 28.290 Euro. Mit dem Modelljahreswechsel im April folgen der ŠKODA Superb Active zum Basispreis von 24.590 Euro und weitere Motorvarianten. Händlerpremiere für den neuen ŠKODA Superb ist Mitte Juni. …

Verkaufsstart für den neuen Ford S-MAX: Zweite Generation des Sportvans ist ab sofort bestellbar

Verkaufsstart für den neuen Ford S-MAX: Zweite Generation des Sportvans ist ab sofort bestellbar

> Die Preisliste des neuen Sports Activity Vehicle von Ford beginnt bei 30.150 Euro für den S-MAX Trend mit 118 kW (160 PS) starkem EcoBoost-Turbo mit 1,5 Liter Hubraum > Offizielle Markteinführung im September 2015 mit den Ausstattungslinien „Trend“ und „Titanium“ > Zwei EcoBoost-Benziner mit bis zu 176 kW (240 PS) und vier TDCi-Turbodiesel zwischen 88 kW (120 PS) und 155 kW (210 PS); alle Motorisierungen erfüllen die Euro 6-Norm > Ford S-MAX erstmals auch mit intelligentem Allradsystem erhältlich > Umfangreiche Technikpakete mit hochmodernen Sicherheits- und Komfortsystemen Die von Grund auf neu entwickelte nächste Ford S-MAX-Generation ist ab sofort bestellbar und geht in Deutschland zum Einstiegspreis von 30.150 Euro an den Start. Die offizielle Händler-Markteinführung des dynamischen Fünf- bis Siebensitzers ist für September 2015 geplant. Mit der Markteinführung der ersten S-MAX-Generation im Jahr 2006 hat Ford ein eigenes Fahrzeugsegment geschaffen, in dem der Sportvan bis heute praktisch ohne Konkurrenz ist. Dank der gelungenen Komposition aus agilen Fahreigenschaften, großzügigen Platzverhältnissen und pfiffigen Detaillösungen wie etwa das praktische Fold Flat-Sitzsystem hat das ebenso schicke wie funktionale Multitalent …

Der BMW X5 xDrive40e

Der BMW X5 xDrive40e

Das erste Plug-in-Hybrid-Serienautomobil der Kernmarke BMW ist ein Sports Activity Vehicle. Permanenter Allradantrieb und die BMW EfficientDynamics Technologie eDrive verhelfen dem BMW X5 xDrive40e zu faszinierender Sportlichkeit und Souveränität sowie zu herausragender Effizienz. Bei einer von einem Vierzylinder-Ottomotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie und einem Synchron-Elektromotor erzeugten Systemleistung von 230 kW/313 PS kommt der BMW X5 xDrive40e auf einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 3,4 bis 3,3 Liter und einen kombinierten Stromverbrauch von 15,4 bis 15,3 kWh je 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen belaufen sich auf 78 bis 77 Gramm pro Kilometer (Werte im EU-Testzyklus für Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge, abhängig vom gewählten Reifenformat). Der Einsatz von BMW eDrive Technologie für besonders effiziente und bei Bedarf rein elektrische, lokal emissionsfreie Mobilität ebnet den Weg zu einer innovativen Form der Souveränität beim Fahren in einem Sports Activity Vehicle. Der BMW X5 xDrive40e profitiert dabei von einem Transfer von Technologie und Knowhow aus dem ersten Einsatz von BMW i Automobilen. Der BMW i8 ist Wegbereiter für nachhaltige Fahrfreude mit Plug-in-Hybrid-Antrieb, die nun erstmals auch in einem Modell der Kernmarke BMW erlebbar wird. Lithium-Ionen-Batterie mit flexiblen Lademöglichkeiten, SAV typische Variabilität und exklusives Ambiente. Die Energie für den in …