lifestyle
Schreibe einen Kommentar

BMW Welt Jazz Award 2015 unter dem Motto „Playing my Guitar“. Das „Manu Codjia Trio“ und das „Carl Mörner Ringström Majestic Orchestra“ am 08. und 15. März 2015 zu Gast in der BMW Welt.

BMW Welt Jazz Award 2015 unter dem Motto „Playing my Guitar“.

München. Am 08. und 15. März 2015 präsentiert der BMW Welt Jazz Award die letzten beiden der sechs kostenfreien Sonntagsmatineen im Doppelkegel der BMW Welt. Mit dem „Manu Codjia Trio“ aus Frankreich und dem „Carl Mörner Ringström Majestic Orchestra“ aus Schweden sind hochkarätige Vertreter der europäischen Jazzszene zu Gast, die sich virtuos der gesamten Bandbreite der Jazzgitarre bedienen. Nach der letzten Matinee nominiert eine Expertenjury zwei der insgesamt sechs Formationen für das große Finale am 18. April 2015 im Auditorium der BMW Welt.

Am 08. März 2015 stellt das „Manu Codjia Trio“ sein Können unter Beweis. Mit 14 Jahren begann der Gründer des Trios, Emmanuel Codjia, seine Musikerlaufbahn. Nachdem er in seiner Heimatstadt Chaumont die Grundlagen der klassischen Gitarre erlernt hatte, widmete sich der französische Musiker mit ivorischen Wurzeln während seines Studiums am Pariser Conservatoire national supérieur de musique verstärkt dem Jazz. Es folgten zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem als bester Solist beim Concours national de Jazz, sowie die Aufnahme in das von Paolo Damiani geleitete Orchestre National de Jazz. Von seinen vier seit 2007 veröffentlichten Alben weist besonders „Covers“ einen verstärkt jazzrockigen Klang auf. Die auf diesem Album zu hörenden Musiker, Jérôme Regard (Bass) und Philippe Garcia (Schlagzeug), begleiten ihn nun zum Auftritt im Rahmen des BMW Welt Jazz Award nach München.

Das „Carl Mörner Ringström Majestic Orchestra“ spielt bei der letzten Matinee am 15. März 2015 um den Einzug ins Finale. Die musikalischen Anfänge von Carl Mörner Ringström liegen ursprünglich im Hard Rock. Erst über das Studium im schwedischen Helsingborg und am Rhythmischen Musikkonservatorium in Kopenhagen, Dänemark, kam der Gitarrist und leidenschaftliche Eddie Van Halen-Fan zum Jazz. Er besticht vor allem durch seine virtuose Technik, mit der er Gitarristen wie Allan Holdsworth oder Kurt Rosenwinkel in Nichts nachsteht. Nach dem Gewinn des Jugend Jazz Festivals 2004 in Schweden reiste der heute in Dänemark lebende Carl Mörner Ringström mehrfach in die USA und begab sich dort auf stilistische Exkursionen von Balkan-Folklore über Hip-Hop, von Fusion über Metal bis hin zu Orchester-Improvisationen. Gemeinsam mit William Larsson an den Keyboards, Paul Hinz am Bass und Daniel Johansson am Schlagzeug wird Carl Mörner Ringström dem fachkundigen Publikum und der Expertenjury diese Mischung präsentieren.

Quelle / Copyright (Bild und Text): Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft
Weitere Informationen zur Marke und den Fahrzeugen von BMW unter: www.bmw.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.